Karte der Denominación de Origen Rias Baixas in der Autonomensch Gemeinschaft Galicien
  • Gründungsjahr der D.O.

    Gründungsjahr der D.O.:

    1988

  • Anzahl der Weingüter (2017)

    Anzahl der Weingüter (2017):

    181

  • Gesamtfläche

    Gesamtfläche:

    4.077ha

  • Erlaubte maximale Produktion

    Erlaubte maximale Produktion:

    12.000kg/ha

  • Höhe der Weinberge

    Höhe der Weinberge:

    Min: 0m / Max: 300m

  • Temperatur

    Temperatur:

    Max: 26º / Min: 6º

  • Jährliche Sonnenstunden

    Jährliche Sonnenstunden:

    2.223

  • Jährlicher Niederschlag

    Jährlicher Niederschlag:

    1.691l/m2

Pontevedra

Pontevedra ist eine Provinz im Nordwesten Spaniens und im Südwesten Galiciens. Sie grenzt an drei weitere galicische Provinzen: A Coruña, Lugo und Ourense. Außerdem liegt sie neben Portugal und am Atlantischen Ozean. Ihre Hauptstadt trägt den gleichen Namen und Orte wie Marín und Sangenjo sind sehr bekannt.

GESCHICHTE DES WEINS

Die Region von Rías Baixas hat eine lange Weinbautradition und ist berühmt für die Herstellung von Alvarinho. Manche sagen, Mönche aus Cluny hätten die Traube im 12. Jh. durch das Kloster Armenteira, in Pontevedra, in diese Zone gebracht. Andere sind der Meinung, es handle sich dabei um reine Theorie, da es die Sorte schon im Süden von Galicien gegeben haben soll. In jedem Fall haben die Zisterzienser dem Anbau der Traube wesentlichen Anstoß gegeben.

Die Weine wurden bis ins 16. Jh. nicht in andere Regionen Europas exportiert. Zu Beginn waren sie ausschließlich für die Klöster bestimmt, durch die Desarmortisationsdekrete im 18.Jh. wurden die Weine jedoch auch in die Pazos (typische Gutshäuser Galiciens) und andere große Häuser geliefert. Trotzdem dauerte es bis Mitte des 20. Jh., dass sich der Wein seinen Weg in die gesamte Gegend und dann auf den nationalen und internationalen Markt bahnte.

WEIN UND WEINKELLEREIEN

Die Weingüter in Pontevedra gehören zur Denominación de Origen Rías Baixas, die in den 80er Jahren hohes Ansehen erlangt und den Handel des Alvarinhos somit stark vorangetrieben hat. Seitdem hat sich die D.O. stark entwickelt und wird inzwischen in Subzonen eingeteilt: Val do Salnés, Condado do Tea, O Rosal, Soutomaior und la Ribeira do Ulla.

Einige der renommiertesten Weingüter in Pontevedra sind Pazos de Lusco, Adega Dos Eidos, Adega Laureatus, Adega Valdés, Adegas Gran Vinum, Adegas Tollodouro, Bodegas Gran Bazán, Bodega Remesal, Bodegas Aquitania, Bodegas As Laxas, Bodegas Palacio de Fefiñanes, Bodegas Castro Martín, Bodegas Fillaboa, Bodegas La Val, Bodegas Marqués de Vizhoja, Bodegas Martín Codax, Bodegas Terrras Gauda, Bodegas Viña Nora, Quinta Couselo, Bodegas Santiago Ruiz, Bodegas Mar de Frades, Pazo Bayón, Pazo Quinteiro da Cruz, Lagar de Cervera, Pazo Barrantes, Pazo San Mauro, Bodegas Morgadío, Bodegas Carballal de Sande, Bodegas Zarate und Bodegas Moraima.

SEHENSWERTES

In der grünen Landschaft von Pontevedra, mit ihren zahlreichen Tälern und Meeresarmen, hebt sich der Nationalpark Parque Nacional de las Islas Atlánticas hervor. Und auch die Strände an der Atlantikküste sind traumhaft. Die vielen religiösen Orden, die sich hauptsächlich dem Weinbau widmeten, ließen sich am Fluss nieder, was das reiche Erbe an romanischen Kulturstätten in dieser Zone erklärt. Die Traditionen dieser Provinz spiegeln sich in deren Festen wider. So zum Beispiel A Rapa das bestas de Sabucedo und die Romería Vikinga de Catoira, die als internationales touristisches Interesse anerkannt sind. In der Gastronomie ganz Galiciens spielen die Meeresfrüchte eine große Rolle.

Weingüter und Weinberge in Pontevedra zu verkaufen

 
Auf der Karte anzeigen

Galicisches Weingut mit großer Weißwein Produktion neben den bedeutendsten Weingütern der Gegend.

Preis auf Anfrage
RMG V3114
Kontaktieren Sie uns