karte weingueter zu verkaufen do jerez
  • Gründungsjahr der D.O.

    Gründungsjahr der D.O.:

    1933

  • Anzahl der Weingüter (2017)

    Anzahl der Weingüter (2017):

    74

  • Gesamtfläche

    Gesamtfläche:

    6.542ha

  • Erlaubte maximale Produktion

    Erlaubte maximale Produktion:

    14.285kg/ha

  • Höhe der Weinberge

    Höhe der Weinberge:

    Min: 20m / Max: 100m

  • Temperatur

    Temperatur:

    Max: 40º / Min: 0º

  • Jährliche Sonnenstunden

    Jährliche Sonnenstunden:

    3.100

  • Jährlicher Niederschlag

    Jährlicher Niederschlag:

    620l/m2

Denominación de Origen Jerez

LAGE UND GESCHICHTE

Das Weinbaugebiet der DO Jerez-Xérès-Sherry liegt in der Provinz Cádiz und teilt sich die Weinreben und den Kontrollrat Consejo Regulador (1933) mit der DO Manzanilla-Sanlúcar de Barrameda. Sie besteht aus Jerez de la Frontera, Puerto de Santa María, Sanlúcar de Barrameda, Trebujena, Rota, Chipiona, Puerto Real und Chiclana, in der Provinz Cádiz sowie einigen Gebieten von Lebrija (Sevilla). Die Zone exportiert Weine schon seit der Römerzeit und ist heutzutage die meist exportierende DO Spaniens mit Vertrieb in 50 Ländern.

BODEN

Das Relief der sanften Hügel, mit einer Höhe von 20 bis 100 Metern, ist eine weiße Kalksteinfläche mit einem schwammartigen und tiefen Albariza-Boden, der hervorragende Eigenschaften für Wasserspeicherung aufweist und einzigartige Bedingungen für den Weinbau schafft. Diese Böden können Regenwasser für trockene und heiße Sommermonate speichern. Andere Bodenarten in Jerez, von denen Wein in geringerer Menge hergestellt wird, sind aus Lehm und Sand.

KLIMA

Das warme, südliche Klima von Jerez wird stark vom Atlantischen Ozean beeinflusst. Die durchschnittliche Temperatur während der Wachstumssaison beträgt 17,5 °C. Das Gebiet genießt jährlich 290 helle, sonnige Tage und die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt etwa 600 Liter pro Quadratmeter und bietet Bodenreserven für die trockenen Monate. Der Westwind bringt Meeresfeuchtigkeit und gießt die Weinreben in den Sommermonaten täglich zum Sonnenaufgang mit Tau, einem gütigen Faktor, der hilft, Auswirkungen von Hitze und Westwind abzumildern.

WEINSORTEN

Es sind nur drei Traubensorten in Jerez zugelassen: Palomino Fino (auch bekannt unter Listán Palomino oder nur Listán), Pedro Ximénez und Moscatel. Die letzten beiden werden für die Herstellung von natürlichen Süßweinen genutzt, die den Namen ihrer Traubensorte tragen. Die Besonderheit hierbei liegt im Herstellungsprozess, auch bekannt unter dem Namen „el milagro de Jerez”, das auf dem Criadera und Solera-System, eine Methode dynamischer Reifung in Eichenfässern, basiert und den jungen Weinen ermöglicht, Eigenschaften von altem Wein anzunehmen.

D.O. Jerez

Weingüter und Weinberge in DO Jerez zu verkaufen

 
Auf der Karte anzeigen

Weingut in der Region mit der Herkunftsbezeichnung Jerez.

12,000,000 €
RMG V2606
Kontaktieren Sie uns