Wo? (Ort oder Ref. RMG)
0000
Ergebnisse

Immobilien Kaufführer (6)

Hinweis: Rimontgó empfiehlt die Beratung eines Experten, sowohl für gesetzliche, juristische als auch steuerliche Angelegenheiten oder hinsichtlich anderer Sachverhalte bezüglich des Immobiliensektors. Zu diesem Zweck können unsere Kunden sich mit uns in Verbindung setzen, wenn sie die Kontaktdaten eines Fachmannes für eine persönliche Beratung wünschen.

Finanzamt und Steuern.

Steuerwesen.

1. Die Investition in Wohnungen erfreut sich einigen Abschreibungen im Steuerwesen?

2. Existiert die Möglichkeit einer Abschreibung vor dem Ankauf eines Objekts?

3. Ab welchem Zeitpunkt kann ich nach dem Ankauf eines Objektes abschreiben?

4. Gibt es nach dem genehmigten Hypotheken-Kredit noch zusätzliche Abzüge?

5. Was geschieht mit den schon abgezogenen Summen in früheren gewöhnlichen Wohnungen?

6. Was geschieht bei Neuinvestitionen bei gewöhnlichen Wohnungen?

Steuern

1. Wohnungs Investition. Gibt es eine Steuerabschreibung in diesem Fall?

Nach der aktuellen Legislation ist jede Investition die einen , Ankauf oder dieWiederherstellung der ErstWohnung Steuerbegünstigt bei der persönlichen Einkommenster (IRPF) sowohl für das investitierte Kapital sowie für die dazu anfallenen gezahlten Zinsen, im Falle eines beantragten Hypotheken-Kredits.

2. Existiert die Möglichkeit einer Abschreibung vor dem Ankauf eines Objektes?

Laut der aktuellen Gesetzeslage ist für jegliche Investition, die vor dem 31. Dezember 2012 getätigt wurde, die Abschreibung ebenfalls schon 4 Jahre vor dem Kauf möglich, wenn man ein Wohnungskonto eingerichtet hat, dies ist ein Sparkonto, das lediglich zum Zweck des Ankaufs einer Eigentums-ErstWohnung eingerichtet wurde und es ist dadurch ,, möglich, die gesamte Summe der IRPF , also 15 % der eingezahlten Summe eines Jahres abzuschreiben, mit der Grundsumme von 9.015,18 €*

* Bemerkung: Dieser %-Satz ist laut der Legislation von 2004 gültig, es können jedoch in den verschiedenen Autonomen Ländern Schwankungen auftreten.

3. Was kann ich nach dem Wohnungskauf abschreiben?

Man kann von der gesamt gezahlten Summe eines fiskalen Jahres 15 % abschreiben, aber jedoch nur bis zu einer Höchssumme von 9,015.18 €.

4. Wenn man einen Hypotheken-Kredit aufgenommen hat, gibt es dann ähnliche Abschreibungen?

Der Prozentsatz der Abschreibung versteht sich immer, wenn man folgende Vorrausseztungen erfüllt:

– Wenn mehr als 50 % der Gesamtsumme des Wohnungswertes oder der Wiederherstellung der Wohnung finanziert wurden. Wenn es sich um einer Re-Investitions durch den Verkauf der vorhandenen Wohnung handelt:
– und es sich um die Finanzierung von mehr als 50 % zwischen demWert der alten und der neuen Wohnung handelt und es sich nicht um mehr als 40 % der Amortisation der geliehenen Summe in den nächsten 3 Jahren handelt.

Die Gesamt-Quote der Abschreibung der gezahlten Summe im Konzept der Amortisation des Kapitals, der Zinsen und der Hypotheken-Kreditkosten sind:

– In den ersten 2 Jahre vom Zeitpunkt der Kredit-Auszahlung bis zu 4.507,5 E also 25 %,der Rest bis 9.015.18 E = 15 %.
-In den darauffolgenden Jahren: bis 4.507.5 = 20% , der Rest bis 9.015.18 = 15 %.

Zusatz: Dieser Prozentsatz versteht sich lediglich für Anschaffung und Rehabilitation einer Wohnung, nicht zur Konstruktion oder Vergrösserung der ErstWohnung.

5. Was geschieht mit den Summen, die schon bei vorhergehenden Erstwohungen abgeschrieben wurden?

Sie können auf keinen Fall Abschreibungen vornehmen, bis nicht die schon vorher angeschriebenen Summen erreicht sind, nur was darüber hinausgeht, kann abgeschrieben werden.

6. Wie ist der Ablauf bei einer Reinvestititon einer ErstWohnung?

Wenn man beim Weiterverkauf der alten EigentumsWohnung einen Gewinn erzieht, bleibt dieser Steuerfrei, wenn man diesen Gewinn zum Kauf einer neuen Wohnung innerhalb der nächtsen 2 Jahre total investiert.

Wen man jedoch nur einen Teil dieses Gewinnes investiert, muss der nicht wieder investierte Gewinn versteuert werden.

Sie haben natürlich dasselbe Recht auf Abschreibun wenn die alte Wohnung nach dem Kauf der neuen erst verkauft wird, es darf jedoch der Zeitraum des Kauf der neuen Wohnung und des Verkaufs der alten nicht die vorgeschriebenen 2 Jahre überschreiten.

Wenn Sie eine neue ErstWohnung kaufen ohne die alte verkauft zu haben, können Sie keine Abschreibung bei der neuen Wohnung vornehmen, bis sich herausstellt, dass die Summe der neuen Wohnung die der vorigen übersteigt, diese Mehrsumme ist dann abschreibbar.

Wenn schon eine Abschreibung bei der alten Wohnung vorgenommen wurde, können Sie keine Abschreibung bei der neuen Wohnung vornehmen, bis sich herausstellt, dass die Summe der neuen Wohnung die der vorigen übersteigt, diese Summe ist dann abschreibbar.

Susammenschluss

Wenn sie also den Kauf einer Wohnung finanzieren wollen, ist es wichtig, die Summe des Hypotheken-Kredits nicht nur auf die Notwendigkeit der Finanzierung und derVersteuerung abzustimmen.. So erlaubt es Ihnen, die Abschreibung der Steuern auf verschiedene Jahre nach dem Kauf der Wohnung zu verteilen und Sie umgehen so die vorgeschriebenen legalen Begrenzungsvorschriften der Mindestabschreibungen.

Kapitel: 12345 – 6