Wo? (Ort oder Ref. RMG)
0000
Ergebnisse

Immobilien Kaufführer (5)

Hinweis: Rimontgó empfiehlt die Beratung eines Experten, sowohl für gesetzliche, juristische als auch steuerliche Angelegenheiten oder hinsichtlich anderer Sachverhalte bezüglich des Immobiliensektors. Zu diesem Zweck können unsere Kunden sich mit uns in Verbindung setzen, wenn sie die Kontaktdaten eines Fachmannes für eine persönliche Beratung wünschen.

Kosten beim Wiederverkauf eines Objekts. Kosten beim Kauf einer Wohnung.

1. Wie hoch sind die Abtretungskosten der Steuern beim Wiederverkauf?

2. Was versteht man unter der Anzahlung für die Vorbereitung der Grundbucheintragung (escritura)?

3. Wie hoch sind die Notarkosten und die Grundbucheintragungskosten?

4. Wie hoch sind die Registrierkosten?

5. Wie hoch sind die Steuer beratungs-Kosten?

Welche Kosten fallen zur Abwicklung des Hypothekenkredits, der Information über den Hypotheken-Kredit an

1. Welche Steuern fallen für einen Hypotheken-Kredit an?

2. Wer vollzieht die Schätzung für die Hypothek und wie hoch sind diese Kosten?

3. Welche Kosten fallen noch an zur Abwicklung eines Kredites?

Entstandene Kosten beim Kauf des Objekts. Kosten des Wohnungskaufs.

1. Wie hoch sind die anfallenden Steuern eines Haus-oder Wohnungskaufes?

Wenn es sich um einen Neubau handelt: In diesem Fall wird die IVA- Mehrwertsteuer – aufgeschlagen, wenn man direkt vom Bauträger kauft. Es handelt sich hierbei um 10% bei freien Wohnungen und um 8 % bei Wohnungen mit einem offiziellen Zuschuss. Wenn Sie zu der Wohnung einen Garagenplatz kaufen, zahlen Sie denselben %-Satz wie bei der Wohnung. Kaufen Sie den Garagenplatz separat, liegt der IVA Steuersatz bei 21%.

In diesem Fall kommen noch die Kosten der juristischen Eintragung hinzu, diese Summe ist zwischen o,5% bis 1% des escritura-Wertes, jedoch abhängig von den einzelnen Autonomen Provinzen ( In der Provinz Valencia ist die Summe 1%).

Wenn es sich um eine Gebraucht-Wohnung handelt: Steuer zur Vermögensüberschreibung, beträgt 8% der eingetragenen Registereintragung, obwohl dies auch wieder von den einzelnen Autonomen Provinzen abhängt und verschieden sein kann. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Steuerbehörde einen Mindestsatz auf den Katastralwert aufschlägt, dieser ist einem Regulations-Index unterstellt, der wiederum verschieden ist und sich nach dem Standort der Wohnung richtet, weicht die angegebene Summe im Kaufvertrag zu sehr von dem vorgeschriebenen Index-Wert ab, wird dieser automatisch erhöht und es muss mit einer Bestrafung gerechnet werden.

2. Was ist die Vorrauszahlung zur Abwicklung des Kaufvertrags?

Normalerweise hinterlegt man an Tag der Unterzeichnung des Kaufvertrages bei dem Notar eine bestimmte Summe (diese Summe errechnet sich aus den zu entstehenen Kosten zur Grundbucheintragung) die durch die beauftragte gestoria, die die nachfolgenden Arbeiten erledigt wie Steuern und Registerkosten bezahlen) Wenn jedoch eine Bank, die den Hypotheken -Kredit gewährt hat, bei der Unterschriftsleistung vor dem Notar anwesend ist, ist es üblich, dass der Vertreter der Bank diese Summe einbehält, um sie der gestoría , mit welcher die Bank normalerweise arbeitet, zur Abwicklung und Bezahlung aushändigt. In diesem Fall kann das direkt beim Notar vollzogen werden.

Wenn all dies erledigt ist, nach etwa 2 Monaten, wird die gestoria dem Verkäufer die autorisierte Kopie des Kaufes, der im Register eingetragen sein wird, zusammen mit der copia simple des Hypotheken-Kredits (normalerweise bleibt der Original-Vertrag im Besitz der Bank bis zum Ablauf des Kredites und mit allen bezahlten Rechnungen. Anschliessend bekommt der Käufer die zuvielgezahlte Deposit-Summe zurückerstattet oder muss noch eine Nachzahlung tätigen, was jedoch von den realen Kosten abhängt.

3. Wie hoch sind die Notar und Eintragungskosten beim Grundbuchamt?

Der Notar setzt sein Honorar nach den vorgeschriebenen Tarifen in Rechnung, diese Summe hängt von der in der escritura angegeben Kaufsumme ab und der erforderlichen Copien der escritura ( diese Kosten sind vom Gesetz vorgeschrieben). Der Käufer zahlt lediglich die Honorarsumme, wenn er dies mit dem Verkäufer so vereinbart hat.

4. Was beinhalten die Register-Kosten?

Dem Register zahlt man das vorgeschriebene Honorar, dies wird nach den vorgeschriebenen Tarifen verrechnet und hängt von den Gepflogenheiten der einzelnen Register ab.

5. Gestoria-Kosten?

Diese werden für die Bearbeitung Ihrer geleisteten Dienste bezahlt. Nach der Registereintragung muss diese uns die Original-escritura des Objektkaufes aushändigen sowie die copia simple vom Hypotheken-Kredit ( das Original behält die Bank) und die Original-Rechnungen des Notars, des Registers und der gestoria mit der Quittung über die bezahlten Steuern.

Kosten der Beantragung und Genehmigung des Hypotheken-Kredits?

1. Welche Steuern fallen bei dem Hypotheken-Kredit an?

Wenn wir einen Hypotheken-Kredit bei einer Bank beantragen wollen , um eine Wohnung zu kaufen, fallen neben den Notar – Register und Gestor-Kosten und den obengenannten anderen Ausgaben noch folgende Steuerzahlung für gerichtliche Eintragungen und andere Zahlungen bei der Bank an:

– Impuesto Actos Juridicos Documentados ( AJD) ( Steuern für gerichtliche Eintragungen) Diese werden wie folgt un zwei eingeteilt:

– Gekaufte Wohnung nicht VPO: In diesem Fall der Genehmigung des Hypothekenkredits wird die Steuer von AJD erhoben, dies sind 1,5% der beantragten Hypothek.( Diese Summe wird von der Bank schriftlich in der öffentlichen escritura nierdergelegt).
– Gekaufte Wohnung VPO: In diesem Fall ist der Hypotheken-Kredit von der Zahlung der Steuer befreit , ebenso auch die Register-Eintragung, die auch von den Steuekosten befreit ist.
– Hauptwohnsitz: Wenn es sich bei der Wohnung um den Hauptwohnsitz handelt und dies wird speziell in der escritura festgelegt, ist die Steuerauflage 0,1 % der beantragten Hypothek

2. Wer schätz die zu zahlende Steuersumme für den Hypotheken-Kredit?

Um die Genehmigung eines Hypotheken-Kredits zu erhalten, fordert die Bank eine Schätzung eines speziell dafür genehmigten Schätzungsbüros, um dann mit dieser Schätzung die Höhe des zu genehmigten Kredites zu erfahren. Die Bank genehmigt auf Grund dieser Schätzung den zu genehmigten Kredit, falls vom Kreditnehmer die erforderlichen Garantien oder ein Bürge gestellt werden kann, jedoch in keinem Fall ist die Kreditsumme höher als der Kaufpreis des Objekts.

Diese Kosten der Schätzung belaufen in etwa zwischen 180.-bis 400€.

3. Welche anderen Kosten entstehen noch bei der Genehmigung des Kredits?

Sie können mit der Bank die Kredit-Eröffungskosten aushandeln, dabei handelt es sich um einen %-Satz des zu genehmigten Kredit-Kapitals

Multi-Haus-Versicherung : Auf Grund des Gesetzes 2/ 1981 wird der Kreditnehmer verpflichtet, eine Feuer-und Schadensversicherung für die mit der Hypthek belegten Wohnung abzuschliessen..Es handekt sich um eine Versicherung, die die Wohnung absichert, jedoch nicht deren Inhalt, dafür kann eine separate Nebenversichuerung abgeschlossen werden.

Es ist anzuraten, jedoch nicht vorgeschrieben, eineAmortisations-Versicherung abzuschliessen, die im Falle des Ablebens des Kreditnehmers die noch zu zahlende Summe absichert.

Kapitel: 1234 – 5 – 6