Wo? (Ort oder Ref. RMG)
0000
Ergebnisse

Avenida del Puerto

Die Avenida del Puerto ist eine 2,5 km lange Straße, die die Plaza de Zaragoza mit dem Hafen von Valencia verbindet. Die Plaza de Zaragoza befindet sich direkt am ehemaligen Flussbett des Río Turia und verbindet die beiden wichtigsten Alleen die “Gran Vía del Marqués del Turia” und die “Avenida de Aragón” miteinander. Obwohl sich die Avenida del Puerto nicht direkt im Zentrum der Stadt befindet, bildet sie die Verbindung zwischen Stadtzentrum und Küste. Heute zeichnet sich die Allee durch ihre Weitläufigkeit aus und setzt sich aus vier Fahrspuren zuzüglich der Fahrspuren für Taxen und Busse zusammen. Sie verläuft in nur eine Fahrtrichtung, vom Zentrum zum Hafen, während sich die entgegengesetzte Fahrtrichtung auf den parallel zur Avenida del Puerto verlaufenden Avenida Baleares und Calle Islas Canarias befindet.
Die Avenida del Puerto wurde im Jahre 1802 eingeweiht, um den Güterverkehr zwischen der Innenstadt und dem Hafen zu ermöglichen. Zu Beginn befanden sich am Rande der Avenida zahlreiche Lagerhallen, Werkstätten und Fabriken. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts jedoch, und insbesondere während der valencianischen Landesausstellung im Jahre 1909, nahm die Avenida zunehmend den Charakter eines Wohngebiets an, welcher sich heute vollständig ausgebreitet hat.
Der Hafen von Valencia ist der geschäftigste in Spanien sowie einer der zehn betriebsamsten Häfen in Europa, zeichnet sich jedoch gleichzeitig durch dieVielzahl an Passagieren aus, die meist zu den Balearen und nach Italien reisen, sowie zunehmend durch die Anzahl der vor Anker gehenden Kreuzfahrtschiffe. Der neue Jachthafen “Marina Real Juan Carlos I”, welcher ursprünglich für den America’s Cup gebaut wurde, befindet sich im nördlichen Teil des Hafens, direkt neben dem Sandstrand Las Arenas. Neben erstklassigen Einrichtungen und den rund 800 Anlegestellen besticht der Jachthafen durch das Bauwerk Veles e Vents der Architekten David Chipperfield und Fermín Vázquez, welches inzwischen durch den in Valencia stattfindenden America’s Cup zu einem Wahrzeichen geworden ist.
Die Länge der Avenida del Puerto bringt es mit sich, dass kein Bereich vollkommen dem anderen gleicht. Ein Ende grenzt an den Strand, während das andere an das Stadtzentrum angrenzt. Trotz dieser Ausdehnung gelangt man schnell von einem Ort zum anderen und profitiert von einer hervorragenden Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. An der eigentlichen Avenida del Puerto besteht zwar keine große Auswahl an Restaurants, jedoch entlang der angrenzenden Straßen findet man eine weitreichende Auswahl.

Dort befinden sich Restaurants jeder Art: von traditionellen Gaststätten bis hin zu den wohl kreativsten und exotischsten Restaurants, von verborgenen Schätzen bis hin zu preisgekrönten Gourmetrestaurants. Auch die Promenade des Strands Las Arenas, direkt am Ende der Avenida del Puerto, beherbergt eine große Anzahl an renommierten Restaurants, die sich auf die valencianische Küche spezialisiert haben. Eine traditionelle Paella am Strand zu genießen, ist nicht nur eine wahre Gaumenfreude, sondern auch eine etablierte Tradition unter den Valencianern. Selbstverständlich genießt man hier außerdem, dank der unmittelbaren Nähe zum Meer, einige der besten Fische und Meeresfrüchte der Region.

Ein weiterer großer Vorteil eines Lebens an der Avenida del Puerto ist, dass der Strand nur wenige Schritte entfernt liegt. Ein Privileg, das man, dank des milden Klimas in Valencia, fast das ganze Jahr über genießen kann. Die breitangelegten Stadtstrände Las Arenas und La Malvarrosa werden vom warmen GEwässer des Mittelmeers umspült. Zahlreiche Gemälde des Künstlers Joaquín Sorolla enstanden an diesen Stränden und sind heute Zeitzeugen des valencianischen Lebens zur Wende des 20. Jahrhunderts. Am nördlichen Ende des Hafens liegt der Strand Las Arenas, an welchen sich im Norden der Strand La Malvarrosa. Las Arenas ist ein eindeutiger Stadtstrand mit einer Länge von 1,2km. Mit einer Breite von 60m bietet dieser reichlich Platz für die vielen Badegäste, die regelmäßig an seine Ufer strömen. Der Strand La Malvarrosa ist der wohl beliebteste Badestrand von Valencia. Er ist ein wenig länger als Las Arenas, 1,8km, aber diesem ansonsten sehr ähnlich. La Malvarrosa ist sogar etwas ruhiger als Las Arenas.

Folgt man der Küste weiter Richtung Norden, gelangt man an den Strand La Patacona der, obwohl er eigentlich zur Gemeinde Alboraya zählt, durchaus als weiterer Stadtstrände von Valencia angesehen werden kann.

Schauen Sie sich zum Verkauf stehende Immobilien auf der Avenida del Puerto an.