Wo? (Ort oder Ref. RMG)
0000
Ergebnisse

Avenida de Francia

Die Zone um die Avenida de Francia ist einer der neuesten und andersartigsten Stadtteile von Valencia. Die ältesten Gebäude dieser Zone sind gerade einmal 10 Jahre alt und alle zeichnen sich durch eine hochwertige Qualität aus. Das an die Avenida angrenzende Wohngebiet ist ruhig und verfügt über zahlreiche örtliche Annehmlichkeiten, breite Straßen und eine ausgesprochen seltene Vielzahl an Grünflächen. Die auf der Avenida befindlichen Bauwerke prägen hierbei maßgeblich die Skyline Valencias. Zu ihnen zählen die Stadt der Künste und der Wissenschaften (la Ciudad de las Artes y las Ciencias), der Torre de Francia (mit 35 Etagen das höchste Gebäude der Stadt) und der Parotet, eine imposante Skulptur (46 m hoch) von Miquel Navarro, die aus der Umgebung hervorragt.

Die Avenida de Francia verfügt über einer der privilegiertesten Lagen der Stadt: Kennt man die Stadt nicht, mag die folgende Aussage zwar merkwürdig klingen, doch die Avenida befindet sich in unmittelbarer Nähe zu sowohl den südlichen und nördlichen Ausfahrten der Stadt, als auch zum Meer. Darüber hinaus bestehen hier hervorragende Verkehrsanbindungen zum Zentrum der Stadt, sowohl über Schnellstraßen, als auch durch die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Avenida verläuft direkt neben der Stadt der Künste und der Wissenschaften und profitiert, abgesehen von dieser bedeutsamen Lage, von der unmittelbaren Nähe zum größten Stadtpark Spaniens (im ehemaligen Flussbett des Turia). Trotz der Tatsache, das dieser Stadtteil noch relativ neu ist, mangelt es hier nicht an örtlichen Annehmlichkeiten wie Käufhäusern, Einkaufszentren, Banken, Supermärkten und Restaurants…

Vom Aufbau her ist die Avenida de Francia eine breite zweispurige Straße mit vergleichweise wenig Verkehr, bedenkt man die Größe der Stadt. Darüber hinaus befindet sich der umgebende Stadtteil etwas abseits vom Zentrum der Stadt und profitiert somit von etwas mehr Ruhe, während hervorragende Verkehrsanbindungen dafür sorgen, dass man trotzdem schnell an jeden Ort der Stadt gelangen kann. Diverse Alleen führen von hier aus direkt ins Zentrum, während die südlichen und nördlichen Randbezirke der Stadt ebenfalls problemlos über Ringstraßen erreicht werden können. Die Avenida befindet sich zudem in einer idealen Lage für all diejenigen, die in der Nähe zum Meer wohnen möchten, weil sowohl der Jachthafen als auch der Strand in nächster Nähe liegen. Ein Teil der Straßenrennstrecke des Formel 1-Kurses, welche durch den Hafenbereich von Valencia verläuft, überschneidet sich an einer Stelle mit der Avenida de Francia und der gesamte Parcours befindet sich in unmittelbarer Entfernung.

Einer der Vorteile des neuen Wohngebiets ist, dass dieses nicht von den vergangenen Epochen vorbelastet ist und einen neutralen Wohngrund bietet. Offene Flächen lassen viel Sonnenlicht ins Wohngebiet strömen, es gibt reichlich Grünflächen und der Großteil der Gebäude sind wahre Meisterwerke. Nachts ist dieses Viertel eine sichere und ruhige Gegend, in der man stets eine geöffnete Bar findet.

Die Stadt der Künste und der Wissenschaften ist zweifelslos das Wahrzeichen dieses Stadtteils, dessen Umfang man vielleicht erst dann vollkommen zu würdigen weiß, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat. Die Stadt der Künste und der Wissenschaften, angesiedelt im einstigen Flussbett des Río Turia, ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein Ort der Begegnung, der Kultur und der Unterhaltung. Die einzelnen Bauten, welche von Santiago Calatrava (mit der Hilfe von Félix Candela) entworfen wurden, sind schlichtweg spektakulär. Der futuristische Komplex ist hervorragend in das Stadtbild von Valencia eingepasst und bildet dessen größte Touristenattraktion und gilt gleichzeitig als einer der “12 Schätze Spaniens”. Die Stadt der Künste und der Wissenschaften setzt sich aus dem l’Hemisfèric (einem IMAX Kino in Form eines Auges), dem Wissenschaftsmuseum Príncipe Felipe, dem l’Umbracle (einer bepflanzten Promenade mit exklusiver Diskothek und Kunst unter freiem Himmel), dem l’Oceanogràfic (dem größten Aquarium Europas), dem Palacio de las Artes Reina Sofía (der Musik und den Bildenden Künsten gewidmet ist), der Puente l’Assut de l’Or (mit einer Höhe von 127 m der höchste Punkt Valencias) und dem Ágora (einem überdachten Komplex für größere Veranstaltungen) zusammen.

Schauen Sie sich zum Verkauf stehende Immobilien auf der Avenida de Francia an.