Wo? (Ort oder Ref. RMG)
0000
Ergebnisse

Visa und Aufenthaltsgenehmigungen in Spanien

Visa und Aufenthaltsgenehmigungen in Spanien durch Immobilieninvestment

2013 brachte die spanische Regierung das neue "Ley de Emprendedores" ein, welches gegenwärtig kurz vor dem Abschluss steht. Das neue, Unternehmer betreffende Gesetz soll durch Kapitalzufluss aus dem Ausland zu Spaniens Wirtschaftswachstum beitragen.

Einer der Sachverhalte, die durch das Gesetz festgelegt wurden, erlaubt ausländischen Investoren, die Immobilien mit einem Wert von oder über 500,000 Euro erwerben, die Konzession von Aufenthaltsvisa.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele zu Immobilien, die in den Großstädten Spaniens zum Verkauf stehen und diese Voraussetzung erfüllen:

Antrag durch eine juristische Person

Als Alternative zu einer privaten Investition kann der ausländische Antragsteller eines Visums oder einer Genehmigung die Investition durch eine juristische Person (einer Handelsgesellschaft) durchführen lassen, welche in einem Land ansässig ist, das nach spanischem Gesetz nicht als Steueroase betrachtet wird. Im letzteren Fall muss der Investor (entweder direkt oder indirekt) die Mehrheit seiner Stimmrechte besitzen, sowie die Befugnis, die Mitglieder der Verwaltungsbehörde zu ernennen und abzusetzen.

Dauer des Visums oder der Aufenthaltsgenehmigung

Nachdem Sie die Investition getätigt haben, erhalten Sie eine Konzession des Visums für wenigstens ein Jahr.

Ist der Antragsteller im Besitz des Visums, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein, um eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen zu können:

1.  Er sollte im Besitz eines gültigen Visums oder einem, das vor weniger als 90 Tagen ablief, sein..

2.  Er sollte mindestens eine Reise nach Spanien innerhalb des zulässigen Zeitraums machen.

3.  Die durchgeführte Investition sollte sich weiterhin in seinem Besitz befinden.

Aufenthaltsgenehmigungen werden für zwei Jahre gewährt und können alle zwei Jahre erneuert werden, solange die notwendigen Bedingungen für eine Konzession weiterhin erfüllt sind.

Familien- und Mobilitätsvorteile in Europa

Die Visa und Aufenthaltsgenehmigungen sind sowohl für den Ehegatte des Antragstellers, als auch ihre Kinder unter 18 Jahren gültig.

Das Visum oder die Aufenthaltsgenehmigung in Spanien erlaubt Bewegungsfreiheit innerhalb der 26 beigetretenen Länder des Schengener Abkommens:

Österreich, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Holland, Ungarn, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Norwegen, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und Schweiz.

Andere Länder, die nicht zum Schengen-Raum gehören, die aber Bewegungsfreiheit der Personen garantieren, sind: Andorra (es ist erforderlich den Pass zusammen mit dem Visum oder der Aufenthaltsgenehmigung zu zeigen), Monaco, San Marino und Vatikanstadt.

Ich möchte in Spanien anlegen, aber ich kenne mich nicht mit dem Wert des Immobilienmarktes oder der Marktordnung aus.

Rimontgó wurde 1959 gegründet und ist ein führendes Unternehmen des Luxusimmobilienmarktes, welches auch Beratungsdienste für Unternehmensinvestitionen in Spanien bietet. Aufgrund seines umfassenden Wissens des Immobilienmarktes ist Rimontgó in der Lage seine Kunden während der Suche nach den Anlagen, die ihren Kriterien am besten entsprechen streng vertraulich zu beraten. Rimontgó ist exklusives Mitglied von Christie’s International Real Estate und Gründungsmitglied von European Real Estate Network (EREN).

Ich möchte in Spanien anlegen, aber ich kenne mich nicht mit den rechtlichen und steuerlichen Fragen aus.

Rimontgó arbeitet mit selbstständigen spanischen Rechtsanwaltskanzleien zusammen, die sowohl über das nötige Wissen, als auch die Erfahrung bezüglich Auslandsinvestitionen von Privatpersonen oder Unternehmen verfügen. Rimontgó kann mit absoluter Sicherheit garantieren, dass diese Firmen die beste rechtliche und steuerliche Beratung bieten, um jeden Aspekt und alle Formalitäten, die während des gesamten Prozesses der Immobilien- oder Kapitalanlage erforderlich sind, zu klären.

Beratung für Visa und Aufenthaltsgenehmigungen

Bieten Sie einen Beratungsdienst für das Erhalten des Visums oder der Aufenthaltsgenehmigung an?

Selbstverständlich. Im Verlauf der 50 Jahre seit unserem Bestehen hat Rimontgó Vereinbarungen mit den qualifiziertesten Experten abgeschlossen, deren Aufgabe es ist, Sie in jeder Phase des Bewerbungsprozesses zu beraten; von den ersten Schritten bis zur Endphase des Erhaltens Ihres Visums und/oder Ihrer Aufenthaltsgenehmigung.

Wie lange dauert das Verfahren der Gewährung einer Aufenthaltsgenehmigung?

Im Falle von Visa findet die Bearbeitung der Anträge und Benachrichtigung der Antragsteller innerhalb von 10 Werktagen statt. Aufenthaltsgenehmigungen werden innerhalb von maximal 20 Tagen ab Einreichen des Antrages bearbeitet. Wird der Antrag nicht innerhalb des festgesetzten Zeitraumes bearbeitet, gilt er als behördliches Stillschweigen.

Wie soll ich einen Nachweis meiner Kapitalanlage zum Zeitpunkt des Antrages um ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung zu erbringen?

Wenn Sie eine Immobilie erworben haben, müssen Sie ein Zertifikat vom ‘Registro de la Propiedad’, dem spanischen Grundbuchamt, vorlegen, das sich auf besagte Immobilie bezieht und 90 Tage vor Einreichen des Antrages datiert ist. Befindet sich die Immobilie noch im Registrierungsprozess des Grundbuchamtes, genügt eine offizielle Kopie der öffentlichen Urkunde des Erwerbs.

Häufig gestellte Fragen für Visa und Aufenthaltsgenehmigungen in Spanien bei Kapitalanlagen

Sollte die Immobilie im Falle einer Anlage in Immobilien unbelastet sein?

Dies ist nicht zwingend notwendig, solange der Beitrag der privaten Gelder über 500.000 Euro liegt. Dies bedeutet, dass Sie eine Immobilie, die mit einer Hypothek belastet ist, kaufen können, vorausgesetzt, dass der Unterschied zwischen dem Kaufpreis und der aktuellen Hypothek mehr als 500,000 Euro beträgt.

Sie können eine Immobilie auch unbelastet erwerben und einen Teil des Erwerbs mit einem Darlehen finanzieren. Ist das der Fall, können Sie als der zukünftige Käufer ein Darlehen aufnehmen und die Immobilie belasten, solange dies immer noch zu dem Kaufpreis führt, den ein ausländischer Käufer mindestens in Höhe von 500,000 Euro aufbringen muss.

*Seien Sie sich bewusst, dass die Bank um Unterlagen über Ihr vorher bestehendes Vermögen bitten kann, sowie um einen Nachweis über Ihr regelmäßiges Einkommen.

Berechtigt mich eine spanische Aufenthaltsgenehmigung auch zu Gesundheitsvorsorge in Spanien?

Das gewährte Visum oder die gewährte Aufenthaltsgenehmigung berechtigt Sie nicht zu Sozial- oder Gesundheitsvorsorgeleistungen.

Sie müssen eine private Krankenversicherung haben, um diese Leistungen beziehen zu können, ohne höheren Gebühren ausgesetzt zu sein.

¿Kann ich mein Geld überall aus der Welt überweisen?

Ja, aber Sie müssen einen Nachweis über den Ursprung der Gelder erbringen, um zu beweisen, dass sie aus sauberen Finanzierungsquellen und nicht aus kriminellen oder verbotenen Aktivitäten stammen.

Desweiteren, sollte die Investition aus Steueroasen stammen, muss vorher ein Erklärungsverfahren beim 'Registro de Inversiones', eine bestimmte Abteilung des spanischen Wirtschaftsministeriums, durchgeführt werden.

Warum Spanien?

Andere europäische Länder haben ähnliche Gesetze, warum sollte ich mich für Spanien entscheiden?

Aus mehreren wichtigen Gründen:

Die Stärke der Wirtschaft und die Fähigkeit die Krise zu überwinden: Spaniens Wirtschaftsaussichten (als die vierte Wirtschaft der Eurozone und die 13. der Welt) für 2014 sind sehr positiv. Die spanische Regierung hat ein Wachstum des BIP von 0,7% vorausgesagt, während private Institute im Bankensektor, wie die BBVA und Santander dieses Wachstum auf 0,9% erhöhen. Andere international renommierte Institute wie Morgan Stanley, Ernst&Young, HSBC und Barclays haben kürzlich empfohlen in Spanien aufgrund seines fortwährenden, stabilen Wertes in Europa zu investieren.

Spaniens offensichtliche Attraktivität als ein Land, in dem es sich lohnt, in Immobilien zu investieren: im ersten Trimester 2013 repräsentierte der Anteil der an ausländische Investoren verkauften Immobilien 8,63% des Gesamtabsatzes, und kam hiermit den höchsten Prozentsätzen in Spaniens Geschichte nahe.

Seit 2010 haben Auslandsinvestitionen in spanische Immobilien zugenommen und im Jahr 2012 repräsentierten sie 5,540 Millionen Euro der Gesamtinvestition; 17% mehr als in 2011 und die höchste Zahl seit 2004.

Die Stabilisierung der Immobilienpreise: Laut verschiedener Berichte über europäische Trends auf dem Immobilienmarkt, die von PwC (PricewaterhouseCoopers) und BNP Paribas durchgeführt wurden, haben die aktuellen Immobilienpreise in Spanien einen Wendepunkt erreicht und bieten, sobald die wirtschaftliche Erholung einen Kursanstieg auslöst, eine einmalige Gelegenheit für Kapitalrendite, sowie bedeutende Gewinne.

Eine privilegierte geostrategische Lage: Spanien ist das Tor zum Mittelmeer, Nordafrika und Lateinamerika. Es hat außerdem eine bedeutende Anzahl an Häfen in Städten wie Algeciras, Las Palmas, Barcelona und Bilbao, nicht zu vergessen Valencia, dem wichtigsten Hafen des Mittelmeeres. Der Hafen von Valencia ist der 5. größten Europas und liegt weltweit an der 30. Stelle, mit 4,5 Millionen Containerbewegungen im Jahr 2012; einem Anstieg von 3,3% im Vergleich zu 2011. Außerdem teilt Spanien die dritte Stelle mit Japan bezüglich des Containerumschlags für Länder mit den meisten Häfen.

Ein Netzwerk an modernen und hochwertigen Infrastrukturen sowie ein exzellentes Verkehrsnetz.

Eine Steuerbelastung, die unter dem EU-27 Durchschnitt und dem Eurozonen-Durchschnitt liegt. Auch die Körperschaftssteuer liegt unter dem OECD Durchschnitt, mit einem attraktiven System der Steuersenkung.

Eine hervorragende Lebensqualität: Ein reiches historisches und kulturelles Erbe, eine weltbekannte Gastronomie, ein außergewöhnliches Klima und eine mehr als 8,000km lange Küste.

Andere Alternativen, um ein Visum zu erhalten

Das Gesetz erlaubt die Konzession des Aufenthaltsvisums den ausländischen Investoren, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Kauf einer Immobilie mit einem Wert von oder über 500,000 Euro

2. Erwerb öffentlicher Verschuldung von 2 Millionen Euro oder mehr

3. Erwerb von Aktien und Unternehmensanteilen spanischer Firmen oder Einzahlung einer Bankeinlage von 1 Million Euro oder mehr

4. Realisierung eines Geschäftsprojekts in Spanien von "allgemeinem Interesse", das als "relevant" gilt, da es zu der Schaffung von Arbeitsplätzen, einer wirtschaftlichen Investition führt, oder einen technischen oder wissenschaftlichen Beitrag hat. In diesem Fall ist es notwendig einen positiven Bericht zu vorzuweisen, der von der 'Dirección General de Comercio e Inversiones' des spanischen Wirtschaftsministeriums, ausgestellt wurde.

GEWINN BRINGENDE IMMOBILIEN – INVESTITIONSRENDITE
IMMOBILIEN UND WOHNUNGEN ZU VERKAUFEN IN VALENCIA
IMMOBILIEN UND WOHNUNGEN ZU VERKAUFEN IN MADRID
IMMOBILIEN UND WOHNUNGEN ZU VERKAUFEN IN BARCELONA
IMMOBILIEN UND WOHNUNGEN ZU VERKAUFEN IN LA CORUÑA